Upgrade MS Project Standard 2013 auf 2016

Als Nutzer von MS Project 2013 und Office365 hatte ich das Problem, dass mein Project nicht mehr mit dem aktualisierten Office (Version 2016) zusammenarbeiten wollte. Hier bietet Microsoft noch bis Ende September ein kostenloses Upgrade von MS Project 2013 auf MS Project 2016 (Standard) an.

Man bekommt dies nur wenn man sich direkt an den Support von Microsoft wendet, was zugegebenermaßen nicht einfach ist. Es hilft die Telefonnummer 01806 67 23 30 oder der Chat im Microsoft Konto.

Den Chat erreichen Sie auf folgendem Weg.

  1. Im Konto auf „Den Support fragen“ klicken.
  2. Auf „Konto und Abrechnung“ klicken
    Konto und Abrechnung
  3. Im sich öffnenden Fenster den Link „Windows und andere Microsoft-Apps und -Abonnements“ klicken
    Windows und andere Microsoft-Apps und - Abonnements
  4. Dort dann den Chat wählen…
    Microsoft Chat

OneDrive for Business – Synchronisierung mit Sharepoint

Sharepoint for Business ist eine tolle Sache. Mit einfachen Mitteln kann man eine Dokumententbibliothek erstellen und mittels der lokalen OneDrive for Business App mit einem Ordner auf einem Rechner fürs tägliche Arbeiten synchronisieren.

Um einen OOneDrive4Business-MiniIconrdner zu synchronisieren braucht man das Minicon der App rechts unten in der Taskleiste.

Mit der rechten Maustaste läßt sich das Kontextmenü von OneDrive for Business öffnen. In diesem Menü stecken die zwei wichtigsten Punkte, für das Handling von OneDrive for Business.

OneDrive fir Business Kontext MenüUm eine Dokumentenbibliothek von Sharepoint mit einem lokalen Rechner zu Synchronisieren, brauchen wir den Menüpunkt „Neue Bibliothek synchronisieren“.

Synchronisieren einer Bibliothek

Nach dem drücken des Buttons „Neue Bibliothek synchronisieren“ gibt es zwei Möglichkeiten, wie sich die App verhält:

  1. Sie haben noch keine Bibliothek synchronisiert
  2. Sie haben bereits eine Bibliothek in der synchronisation

Im ersten Fall erscheint direkt ein Dialog, der Sie dazu auffordert ein Bibliotheksurl einzugeben.

<img class="alignnone size-full wp-image-335" src="http://www buy sildenafil online.mamas-computerlexikon.de/wp-content/uploads/2015-10-12-15_12_20-C__Users_Uli_OneDrive_Dokumente_70_Blogs_MCL_Beiträge_20151012_OneDrive4Business.png“ alt=“OneDrive4Business Bibliothek Url eingebeh“ width=“837″ height=“348″ />

Hier stellt sich das Problem, woher diese Url kommt.

Die Antwort ist ganz einfach. Sie gehen mit dem Browser auf die Dokumentenbibliothek, die Sie von Sharepoint synchronisieren wollen und kopieren diese aus der Adressleiste. Mit exakt dieser Url können Sie dann auch die Synchronisation starten.

Der zweite Fall ist, dass Sie bereits eine Dokumentenbibliothek synchronisieren und eine weitere synchronisieren wollen.

OneDrive4Business - noch eine Bibliothek synchronisieren

Um eine weitere Bibliothek zu synchronisieren, drücken Sie auf den Link „Stattdessen eine andere Bibliothek synchronisieren“. Dieser Dialog ist leider etwas „zweideutig“, da er nicht wie der Text vermuten läßt, die bisherige Bibliothek entfernt. Es wird eine neue hinzugefügt. Nach dem Click auf den Link erscheint der bekannte Dialog aus Fall ein, bei dem wir die vorab gesetzte Url, durch die einer neuen Bibliothek ersetzen.

Synchronisierung wieder beenden

Um eine Bibliothek aus der Synchronisierung wieder herauszunehmen, reicht es den Button „Synchronisierung eines Ordners beenden…“ zu drücken. Es wird eine Auswahl angezeigt, die alle synchronisierten Ordner enthält. Hier gilt es nur noch den richtigen zu wählen.

OneDrive4Business - Bibliothek zum entfernen wählen

Nach der Auswahl muß man nur noch Bestätigen, dass man dies wirklich möchte und bekommt einen Hinweis, dass durch diesen Vorgang keine Dateien gelöscht werden.

Excel Passwort, das ich kenne, entfernen

Das Problem mag im ersten Moment trivial erscheinen, Mama ging es aber ziemlich auf die Nerven. Ein Excel Sheet wurde mit einem Passwort versehen, um es vor fremden Blicken und Zugriffen zu schützen. Nach einiger Zeit war der Schutz nicht mehr notwendig, lies sich aber nicht mehr entfernen. Das Passwort war also verfügbar und das Excel Sheet auch noch ohne Probleme zu bearbeiten.

Was muß man also tun um ein Excel Passwort zu entfernen

Eigentlich ist das Vorgehen ganz einfach.

  1. Der erste Schritt ist das Excel Sheet zu öffnen, in diesem Fall mit Excel 2013 und eine  Excel Sheet mit der .xlsx Fileendung.
  2. Wir rufen den Menüpunkt Datei und dort Speichern Unter auf. Soweit ist das Vorgehen noch denkbar einfach.
  3. Bei den neueren Excel Versionen (ab 2010) kommt hier ein Schritt bei dem ich sagen muß, wo ich speichern möchte – lokal auf der Festplatte, im Netz oder gar auf einem Sharepoint Server. Ich wähle hier einen lokalen Speicherplatz aus.
  4. Bei Älteren Excel Versionen klicke ich im File Dialog im Menü Extras auf Allgemeine Optionen.
    Bei den aktuellen Versionen von Excel heißt das nicht mehr Extras sondern Tools, wie im Bild zu sehen.
    Speichern unter Dialog mit Tools
    Der Menüpunkt heißt aber auch in Excel 2010 noch Allgemeine Optionen
    Menü unter Tools
  5. Jetzt muß in den Feldern Lese- /Schreibkennwort oder Schreibschutzkennwort in älteren Excel Versionen, unter Kennwort zum Öffnen oder Kennwort zum Ändern im aktuellen Excel, die Pünktchenreihe gelöscht werden.
    Allgemeine Optionen Dialog mit Passwort
  6. Klicken Sie auf OK im Dialog und dann auf Speichern im File Dialog.
  7. Klicken Sie auf Ja, um die vorhandene Arbeitsmappe zu ersetzen oder vergeben Sie einfach einen neuen Namen.

Schon ist der Passwortschutz weg.

AddIns in Outlook 2010 aktivieren und deaktivieren

Seit Outlook 2010 gibt es das Menü „Extras“ nicht mehr und das Handling von AddIns stellt sich etwas verwirrend dar. Auf der einen Seite ist das Sicherheitscenter relevant, auf der anderen Seite hat dies nur mit dem deaktivieren von Plugins zu tun. Wo muß ich also für korrektes Handling von Plugins hin?

Generell braucht man im Ribbon „Start“ den Menüpunkt „Optionen“.

Im Optionen Fenster gehen wir auf den Reiter „AddIns“.

<img class=“alignnone wp-image-144″ title=“Outlook-Optionen“ src=“http://mamas-computerlexikon.de/wp-content/uploads/2012/10/Outlook-Optionen_2012-10-31_11-15-08.png“ alt=““ width=“690″ srcset=“http://mamas-computerlexikon.de/wp-content/uploads/2012/10/Outlook-Optionen_2012-10-31_11-15-08.png 948w, http://mamas-computerlexikon.de/wp-content/uploads/2012/10/Outlook-Optionen_2012-10-31_11-15-08-300×216.png 300w, http://mamas-computerlexikon.de/wp-content/uploads/2012/10/Outlook-Optionen_2012-10-31_11-15-08-768×553 Going Here.png 768w“ sizes=“(max-width: 709px) 85vw, (max-width: 909px) 67vw, (max-width: 1362px) 62vw, 840px“ />

Um ein Plugin zu aktivieren oder zu deaktivieren ist der „Gehe zu…“ Button notwendig. Hier muß die Art des Plugins bekannt sein. Im obigen Beispiel sind ausschliesslich .COM Plugins enthalten. Über diesen Button erhalten wir ein Fenster in dem die einzelnen Plugins zu sehen sind und mit einer Checkbox aktiviert oder deaktiviert werden können.

Achtung: Wenn ein Plugin abstürzt wird es von Outlook automatisch deaktivert. Ein solches Plugin zu reaktivieren ist natürlich nicht sinnvoll!

 

 

Folien mit Folienmaster bei Powerpoint in eine zweite Präsentation kopieren

Das Szenario ist einfach:

Für eine Präsentation gibt es einen angepassten Folienmaster, mit diesem Layout wollen wir eine Präsentation halten. Innerhalb der Präsentation sollen allerdings einige Folien in einem anderen Layout erscheinen. Diese Folien gibt es bereits. Sowohl die Folien als auch das passende Layout in Form des zugehörigen Folienmasters liegen in einer andere Präsentation vor.

Dieses Problem klingt im ersten Moment relativ simple, es stellt sich aber schnell heraus, dass einfaches kopieren der Folien nicht das erwartete Ergebnis bringt. Hier also die Lösung für dieses Problem in ein einigen Schritten.

Schritt 1: Folienmaster kopieren

Nennen wir den Folienmaster den wir bearbeiten ab jetzt der Einfachheit halber „neuer Foliensatz“. Den Foliensatz aus dem wir einige Folien herauskopieren wollen, nennen wir „bestehender Foliensatz“. Zuerst sorgen wir also dafür, dass unser „neuer Foliensatz“, den Folienmaster, also das Layout der Folien aus dem „bestehenden Foliensatz“ enthält.

Wir öffnen dazu sowohl den neuen als auch den bestehenden Foliensatz und ordnen diese in Powerpoint nebeneinander an, am besten so, dass wir beide Foliensätze überscheidungsfrei sehen. Dann wechseln wir in beiden Foliensätzen in die Masteransicht. Hier können wir den bestehenden Folienmaster per Drag&Drop in den neuen Foliensatz ziehen. Wir greifen also den Folienmaster des „bestehenden Foliensatz“ am Hauptlayout und ziehen es in das Fenster des „neuen Foliensatzes“. Danach schliessen wir den Folienmaster wieder.

Wichtig: Das Hauptlayout wird per Drag&Drop gezogen, bei einem untergeordneten Layout funktioniert es nicht.

Schritt 2: Folie im kopierten Layout anlegen

Wenn wir nun versuchen, die Folien ebenfalls per Drag&Drop in den „neuen Foliensatz“ zu ziehen werden wir sehen, das auch diesmal das Layout der Folien geändert wird. Um dies zu verhindern nutzen wie einen kleinen Trick. Das Layout, das einer Folie beim kopieren zugeordnet wird stammt aus dem Layout, das die Folie vor der Kopierpostiton zugeordnet ist.

Wir müssen also eine Folie im Ziellayout anlegen und zwar vor der Position, an der wir die Folien zum kopieren legen wollen.

Schritt 3: Folien kopieren

Jetzt können wir die Folien ebenfalls einfach per Drag&Drop kopieren und diesmal bleibt das Layout erhalten.

 

 

zwei Excel Dokumente in zwei Excel Fenstern öffnen

Ein Problem, das viele Microsoft Office anwwender kennen ist, dass man zwar zwei Microsoft Word Dokumente in zwei Fenstern parallel öffnen kann you can look here. Mit Microsoft Excel scheitert dies aber regelmäßig. Egal ob Doppelklick im Filesystem oder der „Öffnen“ Dialog, Excel öffnet nur ein Fenster.

Mit einem einfachen Trick läßt sich diese Excel „Macke“ unter Windows 7 umgehen:

Schritt 1: Erstes Excel Dokument öffnen

Schritt 2: Die Shift Taste drücken und gleichzeitig auf das Excel Symbol in der Taskleiste klicken
Ein neues Excel-Fenster geht auf.

Schritt 3: Im neuen Excel Fenster das zweite Excel Dokument mittels des „Öffnen“ Dialog aufmachen

Emails mit Thunderbird an mehrere Empfänger schicken

Das Problem, das in diesem Artikel gelöst werden soll, ist, wie eine Email, die mit Thunderbird empfangen wurde an mehrere Empfänger aus dem eigenen Adressbuch weitergleitet werden kann „Emails mit Thunderbird an mehrere Empfänger schicken“ weiterlesen

Anhänge an Emails lesen

Einen Anhang an einer Email findet man bei Thunderbird sehr schnell am Anhang Icon in der Email Liste. Die Emailliste sieht man direkt nach dem öffnen. Das nächste Bild zeigt eine Email mit Anhang, der Inhalt der Liste wurde allerdings retuschiert.

„Anhänge an Emails lesen“ weiterlesen